Partner & Use Cases

Kurzinterview mit Peter Helbling

August 25, 2021

Kurzinterview mit Peter Helbling

Die Enzler Reinigungen AG nutzt die bedarfsorientierte Reinigung mit Soobr beim Kunden DSM Nutritional Products am Standort Kaiseraugst. Die Smart Cleaning Plattform von Soobr wird für die Planung und Ausführung von Reinigungstouren eingesetzt. Wir konnten mit Peter Enzler, Geschäftsführer bei Enzler Reinigungen AG, über seine Erfahrungen mit Soobr sprechen.

DSM Standort in Kaiseraugst (Quelle: Neue Fricktaler Zeitung, Foto: Gerry Thönen)
Welche Trends erkennen Sie im Reinigungsmarkt?

Nach wie vor ist der Kostendruck in der Reinigungsbranche hoch. In den letzten 20 Jahren sind die Löhne 2.5mal mehr gestiegen als die Reinigungspreise für den Kunden. In der Pandemie ist zudem das Bedürfnis nach flexibleren Dienstleistungsmodellen gewachsen. Als Unternehmen müssen wir diese Herausforderungen annehmen und die Effektivität und Effizienz unserer Leistungserbringung verbessern. Deshalb sind Themen wie Robotik, Sensorik und Digitalisierung wichtige Themen für uns.

Vor welchen Herausforderungen steht die Unternehmung Enzler in der Unterhaltsreinigung?

Wir sehen die Herausforderung vor allem in der Rekrutierung unserer Mitarbeiter. Die moderne Reinigungsorganisation mit Robotik, Digitalisierung, Hygienekonzepten und Nachhaltigkeitsthemen stellt eine höhere Anforderung an die Qualifikation der Mitarbeiter. Wir müssen unsere Branche noch besser präsentieren und die Arbeit in der Reinigung attraktiv gestalten.

Wie sind ihre strategischen Stossrichtungen innerhalb des Unternehmens, um diese Herausforderungen zu meistern?

Wir wollen der führende Anbieter für qualitativ hochstehende Dienstleistungen im Bereich Hygiene und Reinigung sein. Dazu stehen für uns Investition in die Ausbildung, in Know-how und die Nachhaltigkeit im Fokus.

Warum haben Sie sich für soobr entschieden?

Der Lösungsansatz von soobr im Bereich der digitalen Reinigungsplanung ist für uns einzigartig. Zudem haben wir Vertrauen in das Unternehmen und deren Mitarbeiter.

Was ist das Neuartige an soobr?

Bisher war bei uns die Zuteilung der vertraglich vereinbarten Leistungen auf die Mitarbeiter statisch. Soobr berechnet die beste Leistungszuteilung und stellt sicher, dass alle definierten Arbeiten ausgeführt und dokumentiert werden.

Mit CBRE ist ein grosser Player aus dem Immobiliensektor in das Projekt involviert. Was sind die generellen Erwartungen an soobr und welche KPI stehen im Fokus?

CBRE erwartet von uns nebst einem kompetitiven Preis/Leistungsangebot, Qualität, Flexibilität, Zuverlässigkeit und stetige Innovation.

Wie hat soobr Ihren Alltag erleichtert/verbessert?

Soobr bringt bessere Planbarkeit in die Objektorganisation. Stellvertretungen können auf "Kopfdruck" organisiert werden. Die Reinigungsqualität im Objekt bleibt konstant.

Wie ist die Akzeptanz der Reinigungskräfte?

Erstaunlich gut. Unsere Mitarbeitenden bedienen die Tablets sehr sicher und holen sich die erforderliche Information zielgenau aus der Software.

Was gilt es bei einem Projekt respektive einem allfälligen Rollout mit soobr zu beachten?

Ein internes Projektteam, angepasst auf die Objektgrösse muss die Implementierung sorgfältig planen und die Mitarbeiter gut vorbereiten und ausbilden. Die Mitarbeiter müssen den Sinn und Zweck der Tablets kennen.

Wir bedanken uns bei Peter Helbling für die Antworten und wünschen Ihm und dem ganzen Team der Enzler Reinigungen AG weiterhin viel Erfolg mit Soobr.

Peter Helbling, Geschäftsführer bei Enzler Reinigungen AG

Unser Angebot für das erste Objekt

Jetzt testen